Schwäne … | POETRY

Schwäne

 

Schwäne
 
Die Schwäne ziehen über’s Land
Sie eint ein unsichtbares Band
 
Zwei Jungen sonnen sich am Strand
Sie sind einander zugewandt
 
Der eine nimmt des and’ren Hand
und fürchtet dessen Widerstand
 
Dann fragt er ihn im weißen Sand
ob jemals er dies Glück empfand
 
Die Antwort hat er nie genannt
Hab sie in seinem Blick erkannt
 
Die Schwäne zogen über’s Land
Im Geiste waren sie verwandt

 

Submit your Review


Your Review
* Required field. Your e-mail address will not be published.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *